MySQL Installation mit mysql_secure_installation absichern

Im Internet finden sich viele Anleitungen, wie unter Linux ein MySQL Datenbank Server zu installieren ist. Gerne wird MySQL auf Einplatinen Computern wie dem Raspberry Pi installiert, um dann zum Beispiel in den eigenen vier Wänden eine OwnCloud oder WordPress Installation zu hosten. Dezentralisierung von Diensten und Daten ist generell eine feine Sache. Allerdings sollte man auch bedenken, dass das System im Internet erreichbar ist und der Betreiber des Systems auch die Verantwortung darüber trägt. Eine Datenbank im Internet bietet immer eine Angriffsfläche, die – soweit es möglich ist – minimiert werden sollte. Dazu gehören eine ordentliche Konfiguration, starke Passwörter sowie regelmässige Updates. Für eine erste Grundkonfiguration liefert MySQL den Befehl „mysql_secure_installation„, welcher leider in den wenigsten Anleitungen erwähnt wird.

Dazu muss nach der Installation von MySQL folgender Befehl ausgeführt werden:

sudo mysql_secure_installation

Als erstes wird das MySQL root Passwort abgefragt. Sollte während der Installation keines gesetzt worden sein, wird dies als erstes erledigt. Die Notwendigkeit eines starken Passworts sollte klar sein. Um unerwünschte Zugriffe zu verhindern, wird als nächstes der „Anonymous user“ entfernt, der bei einer Installation für Testzwecke mit angelegt wird. Dieser sollte auf jeden Fall entfernt werden, sobald der Server produktiv eingesetzt wird. Im nächsten Schritt kann dem root User das Recht genommen werden, sich über das Netzwerk anzumelden. In den meisten Fällen sollte eine lokale Anmeldung ausreichend und gewünscht sein. Zusätzlich zum anonymous User gibt es eine Testdatenbank, auf der jeder das Recht „Vollgas“ hat. Also weg damit…
Zu guter Letzt werden die Berechtigungen neu geladen, um sicher zu gehen, dass alle Änderungen erfolgreich waren.

Anbei noch ein Auszug, wie der ganze Prozess aussieht:

$ sudo mysql_secure_installation

NOTE: RUNNING ALL PARTS OF THIS SCRIPT IS RECOMMENDED FOR ALL MySQL
SERVERS IN PRODUCTION USE! PLEASE READ EACH STEP CAREFULLY
In order to log into MySQL to secure it, we’ll need the current
password for the root user. If you’ve just installed MySQL, and
you haven’t set the root password yet, the password will be blank,
so you should just press enter here.

Enter current password for root (enter for none):
OK, successfully used password, moving on…

Setting the root password ensures that nobody can log into the MySQL
root user without the proper authorisation.

Set root password? [Y/n] Y
New password:
Re-enter new password:
Password updated successfully!
Reloading privilege tables..
… Success!

By default, a MySQL installation has an anonymous user, allowing anyone
to log into MySQL without having to have a user account created for
them. This is intended only for testing, and to make the installation
go a bit smoother. You should remove them before moving into a
production environment.

Remove anonymous users? [Y/n] Y
… Success!

Normally, root should only be allowed to connect from ‘localhost’. This
ensures that someone cannot guess at the root password from the network.

Disallow root login remotely? [Y/n] Y
… Success!

By default, MySQL comes with a database named ‘test’ that anyone can
access. This is also intended only for testing, and should be removed
before moving into a production environment.

Remove test database and access to it? [Y/n] Y
– Dropping test database…
… Success!
– Removing privileges on test database…
… Success!

Reloading the privilege tables will ensure that all changes made so far
will take effect immediately.

Reload privilege tables now? [Y/n] Y
… Success!

Cleaning up…

All done! If you’ve completed all of the above steps, your MySQL
installation should now be secure.
Thanks for using MySQL!

Mit ein paar kleinen Handgriffen lässt sich so die Sicherheit einer MySQL Installation durchaus erhöhen.

Ähnliche Beiträge: