Statische IP Adressen unter OpenWRT

IP basierte Geräte infiltrieren mehr und mehr die privaten Haushalte. Neben klassischen Netzwerkgeräten wie Notebooks, Druckern, WLAN Access Points und Switches kommen immer mehr mobile Geräte in die eigenen vier Wände. Dazu gehören neben Smartphones und Tablets auch streaming Clients für Audio und Video Übertragung, Spielekonsolen, Smart Home Geräte, Küchengeräte und vieles mehr. Die Verwaltung hierfür obliegt dem heimischen Router. Für technisch versierte Anwender eignet sich hier die OpenSource Router Distribution OpenWRT. Diese lässt sich auf viele kostengünstige Plastikgeräte flashen, um neben der höhren Sicherheit auch den Funktionsumfang zu erweitern. Neben der logischen Trennung der Netze (Sicherheit, Performance) ist es oft auch hilfreich, wenn gewisse Geräte immer über die gleiche IP Adresse erreichbar sind. Natürlich lassen sich dafür auf den einzelnen Geräten statische IP Adressen konfigurieren. Dies macht es jedoch aufwändig, da jedes Gerät einzeln angefasst werden muss und schnell der Überblick verloren geht, wo welche IP Adresse vergeben wurde.

Für die zentrale Vergabe der fest vergebenen IP Adressen eignet sich die DHCP Konfiguration auf dem OpenWRT Router. Damit lässt sich für jedes im Netzwerk bekannte Device anhand der MAC Adresse eine statische IP vergeben. Die Konfiguration hierfür lässt sich sowohl über das Webinterface Luci als auch über die Konsole erledigen. Über den Menüpunkt „Network\DHCP and DNS“ gelangt man zu den „Static Leases“. Dort kann neben dem Hostnamen und der MAC Adresse die gewünschte IP Adresse vergeben werden, die das Gerät in Zukunft erhalten soll. Zugleich dient die Konfigurationsseite gleich als Dokumentation der vergebenen statischen Einträge.

OpenWRT statische IP

Über die Konsole lassen sich auch statische Einträge vergeben. Die Konfiguration dafür steht in der Datei „/etc/config/dhcp“.

vi /etc/config/dhcp
config host                   
        option name 'foo'          
        option mac '00:11:22:33:44:55'
        option ip '192.168.1.254'

OpenWRT statische IP

Damit der Eintrag aktiv wird, muss DNSmasq einmal durchgestartet werden.

/etc/init.d/dnsmasq restart

Bestehende IP Leases lassen sich über die Konsole auch löschen, falls ein veralteter Eintrag vorhanden ist.

vi /tmp/dhcp.leases

In der Datei muss die entsprechende Zeile gelöscht werden. Danach muss DNSmasq neu gestartet werden.

/etc/init.d/dnsmasq restart

Jetzt lassen sich die IP Adressen direkt über OpenWRT verwalten und pflegen, und die einzelnen Geräte können weiterhin über DHCP ihre Adressen beziehen.

Ähnliche Beiträge: