VeraCrypt Teil 3: TrueCrypt Volumes migrieren

Die Verschlüsselungssoftware VeraCrypt ist ein aktueller TrueCrypt Fork, mit der es möglich ist, Daten u.a. containerbasiert zu verschlüsseln. In den vorherigen Beiträgen wurde beschrieben, wie sich VeraCrypt installieren lässt und wie Container bzw. Partitionen verschlüsselt werden können. Bestehende TrueCrypt Volumes lassen sich auch mit VeraCrypt öffnen. Soll ein Volume dauerhaft mit VeraCrypt gemountet werden, ohne den dafür bereitgestellten TrueCrypt Mode zu nutzen, ist eine VeraCrypt Migration möglich. Danach ist das Volume zu 100% VeraCrypt kompatibel und lässt sich nicht mehr mit TrueCrypt mounten.

„VeraCrypt Teil 3: TrueCrypt Volumes migrieren“ weiterlesen

VeraCrypt Teil 2: Container verschlüsseln

Im ersten Teil der „VeraCrypt“ Reihe ging es um die Einleitung zu VeraCrypt und deren Installation. Der Beitrag ist hier zu finden: https://blog.doenselmann.com/veracrypt-teil-1-installation
In diesem Beitrag wird gezeigt, wie mit VeraCrypt ein verschlüsselter Container angelegt werden kann. Ein Container liegt auf einem beliebigen Dateibereich und hat eine fest definierte Größe. Der Inhalt des Containers ist hierbei komplett verschlüsselt. Ob der Container selbst auf einem verschlüsselten Bereich liegt oder nicht ist prinzipiell erstmal egal. Der Vorteil von Containern ist, dass diese portabel sind und leicht von „A“ nach „B“ transportiert werden können. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Container nur dann gemountet werden muss, wenn auch tatsächlich Zugriff auf die verschlüsstelten Daten erforderlich ist. Somit bleiben die Daten bei einem Angriff zumindest dann geschützt, wenn der Container gerade nicht im Zugriff ist.

„VeraCrypt Teil 2: Container verschlüsseln“ weiterlesen

USB Stick mit TrueCrypt verschlüsseln

USB Sticks sind eine feine Sache. Sie brauchen kaum Platz und sind für kleines Geld zu bekommen. Allerdings haben die Sticks auch eine Eigenart. Sie gehen gerne mal verloren. Um die Daten vor unerwünschten Blicken zu schützen, ist es erforderlich diese verschlüsselt abzulegen. Möglichkeiten zu verschlüsseln gibt es einige. Jede hat gewisse Vor- und Nachteile. Daten per GPG zu verschlüsseln geht recht schnell, allerdings wird dann der private Schlüssel benötigt, um die Daten zu entschlüsseln. Dieser ist jedoch in der Regel nicht zur Hand, wenn er gerade unterwegs mal gebraucht wird. Vollverschlüsselung per Software ist auch nicht immer das Mittel der Wahl, da die Software auf dem Zielgerät möglicherweise nicht installiert ist. Ich nutze hierfür seit Jahren die OpenSource Software TrueCrypt. Über die Vertrauenswürdigkeit möchte ich hier jetzt nicht schreiben. Das wird vielleicht später mal in einem eigenen Post kommen, wenn die noch fehlenden Audits abgeschlossen sind.

„USB Stick mit TrueCrypt verschlüsseln“ weiterlesen