iOS Werbeblocker für Safari

iOS 9 wurde in Deutschland am 16.09.2015 um 19:00 Uhr veröffentlicht. Viele neue Features wie z.B. Split View für das iPad, verbesserte Sicherheitsfunktionen und Detailverbesserungen von Standard-Apps sind seither mit an Bord. Der Ansturm in den ersten Stunden war wie bei jedem Major Update so riesig, dass die Updateserver in die Knie gezwungen wurden. Hier darf Apple ruhig mal etwas nachlegen und die Infrastruktur breiter verteilen. Eines der neuen Features, das bisher nicht so wahnsinnig groß in die Öffentlichkeit getragen wurde ist der Inhalts- bzw. Werbeblocker für Safari. Durch entsprechende Module, die sich in Form von Apps hinzufügen lassen, kann Werbung und störender Content geblockt werden, damit dieser gar nicht mehr angezeigt wird.

„iOS Werbeblocker für Safari“ weiterlesen

uBlock Origin Werbeblocker für viele Browser

Im Internet surfen kann oft eine nervige Angelegenheit sein. Oftmals lassen sich Online Artikel nicht mehr vernünftig lesen, da die komplette Fläche um den Artikel mit Werbung zugestopft ist. Gerade blinkende Banner sind eine wahre Freude. Daher ist es ratsam einen vernünftigen Ad-Blocker zu verwenden. Hierbei ist es wichtig, dass die eingesetzten Filter aktuell gehalten werden und die Systemressourcen nicht zu stark strapaziert werden. Eine bekannte Version von Werbeblockern dürfte „AdBlock Plus“ sein. Die Software hat jedoch einen faden Beigeschmack. Die Entwickler sorgen gegen Einwurf von Münzen, dass gewisse Seiten doch Werbung anzeigen können.

„uBlock Origin Werbeblocker für viele Browser“ weiterlesen

Apples Spotlight Suche und die Privatsphäre

Die Suchfunktion „Spotlight“ gibt es schon lange in iOS und bietet die Möglichkeit, den Inhalt eines iPhones oder iPads zu durchstöbern. Mit iOS 8 wurde Spotlight überarbeitet und um neue Suchquellen erweitert. Das darunter die Privatsphäre möglicherweise leidet, dürfte den wenigsten auf den ersten Blick klar sein. Die Rede ist hier von den „Spotlight Vorschlägen“. Ziel ist es bereits beim Tippen entsprechende Vorschläge auf Basis einer gewissen Intelligenz zu erhalten. Von der Idee her ganz prima. Macht es doch das Leben noch einfacher und bequemer. Doch woher weiß dieses kleine Gerät denn, wonach ich eigentlich suchen möchte?

„Apples Spotlight Suche und die Privatsphäre“ weiterlesen

Apple integriert DuckDuckGo in Safari

Auf der diesjährigen Apple Entwicklerkonferenz WWDC wurde ein kleines Detail erwähnt, auf das viele schon lange warten. Die alternative Suchmaschine DuckDuckGo wird als Searchprovider in Safari integriert und steht ab iOS 8 und OS X 10.10 neben Google, Yahoo und Bing zur Verfügung. DuckDuckGo ist für die Wahrung der Privatsphäre bekannt. Es werden keine IP Adressen oder Suchanfragen gespeichert. Als Datenquelle werden unter anderem die Ergebnisse von Yahoo, Bing und Wikipedia verwendet. Zusätzlich kommt ein eigener Crawler Names DuckDuckBot zum Einsatz, um die Suchergebnisse zu erhöhen.