Netzwerkanalyse mit nmap

nmap ist eine Open-Source Software, um das eigene Netzwerk zu analysieren und zu überprüfen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass es aus rechtlichen Gründen nur im eigenen Netzwerk eingesetzt werden darf oder die Genehmigung zum Scannen eines fremden Netzes vorliegen muss! Seit 2007 gibt es den sogenannten Hackerparagraphen „§ 202c
Vorbereiten des Ausspähens und Abfangens von Daten“
, der dem Einsatz gewisser Tools nicht gerade offen gegenüber steht. Dazu gehört auch nmap. Wie soll es jedoch ohne den Einsatz solcher Tools möglich sein, sein eigenes System/Netz auf potentielle Schwachstellen zu prüfen? Nur weil ein Werkzeug eine gewisse Möglichkeit bietet, heisst es nicht, dass es auch genau dafür eingesetzt wird. Eine Kettensäge… Ach lassen wir das…

„Netzwerkanalyse mit nmap“ weiterlesen

SSL mit Perfect Forward Secrecy unter nginx

SSL ist in den letzten Tagen mal wieder in aller Munde. Dank des Heartbleed Bugs in OpenSSL ist es Angreifern möglich, entschlüsselte Informationen oder sogar den privaten Schlüssel des Zertifikats aus dem Speicher des Webservers zu ziehen, ohne dabei Spuren zu hinterlassen. Sollte der private Schlüssel in fremde Hände gelangen, lässt sich damit einiges an Schindluder treiben. Eine Möglichkeit wäre, bereits aufgezeichnete, jedoch verschlüsselte Kommunikation, nachträglich zu entschlüsseln. Um das zu verhindern, gibt es eine Funktion die sich „Perfect Forward Secrecy“ nennt. PFS nutzt nicht das Public Key Verfahren um einen Sitzungsschlüssel zu erzeugen. Für PFS wird das Diffie-Hellman Verfahren eingesetzt. Hier wird von beiden Seiten (Client/Server) ein gemeinsamer Sitzungsschlüssel erzeugt. Wer’s gern etwas genauer wissen will, kann sich folgenden Wiki Artikel durchlesen Klick

„SSL mit Perfect Forward Secrecy unter nginx“ weiterlesen