Hyper-V VM in VirtualBox VM konvertieren

Möglichkeiten zum Betreiben von Virtuellen Maschinen gibt es aktuell so einige. Je nach Anforderung haben hier alle Hypervisor Lösungen ihre Stärken und Schwächen. Im Windows Umfeld wird gerne der Microsoft eigene Hypervisor „Hyper-V“ eingesetzt, der seine Aufgabe meiner Meinung nach auch ziemlich gut macht. Sobald jedoch VMs auf unterschiedlichen Plattformen (im Büro Windows, zu Hause Linux) laufen sollen, wird es mit Hyper-V schwierig, da dieser nur unter Windows verfügbar ist.

„Hyper-V VM in VirtualBox VM konvertieren“ weiterlesen

VirtualBox Kernel Fehler beim Start

Für Tests, unterschiedliche Betriebssystemversionen etc. setzte ich diverse Virtuelle Maschinen ein. Als Typ 2 Hyervisor verwende ich hierfür die OpenSource Version von Oracles VirtualBox. Als ich auf meinem Hauptrechner mit Arch Linux den Kernel auf Version 4.4.3 aktualisierte, bekam ich eine unschöne Fehlermeldung, beim Versuch eine Virtuelle Maschine zu starten.

„VirtualBox Kernel Fehler beim Start“ weiterlesen

VirtualBox VM shrinken

Viele entscheiden sich bei VirtualBox VMs für den Einsatz von dynamischen Festplatten. Diese haben den Vorteil, dass nicht sofort der gesamte Speicherplatz allokiert werden muss. Die Festplatten wachsen bei Bedarf bis die maximale Größe erreicht ist. Sollte sich der tatsächliche Speicherbedarf wieder verringern, schrumpft die virtuelle Festplatte jedoch nicht automatisch, sondern behält die ursprüngliche maximale Größe. Um den Speicherbedarf zu minimieren, gibt es die Möglichkeit, virtuelle Festplatten nachträglich zu verkleinern oder zu shrinken. Dazu muss der freie Speicherplatz zuerst mit Nullen überschrieben werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

„VirtualBox VM shrinken“ weiterlesen

VirtualBox und das Extension Pack

VirtualBox ist unter Linux ein ziemlich guter Typ 2 Hypervisor. Das bedeutet, dass die virtuellen Maschinen nicht direkt auf die physikalischen Hardware Ressourcen zugreifen, sondern zwischen Hypervisor und Hardware noch das Betriebssystem als Schicht liegt. Damit die auf VirtualBox laufenden Maschinen auch USB Geräte erkennen und bei Bedarf einen PXE Boot durchführen können, muss zusätzlich das so genannte Extension Pack installiert werden.

„VirtualBox und das Extension Pack“ weiterlesen