Thunderbird mit integrierter OpenPGP Unterstützung

Mozilla hat jetzt das Update seines Emailclients Thunderbird in der Version 78.2.1 veröffentlicht. Damit steht jetzt die direkte Unterstützung der Email Verschlüsselung mit OpenPGP zur Verfügung. Sollten Emails mit älteren Versionen von Thunderbird durch OpenPGP verschlüsselt werden, waren das Add-On Enigmail sowie die GnuPG Binaries erforderlich. Der alternative Standard “S/Mime”, welcher auch zur Verschlüsselung von Emails verwendet werden kann, wird schon sehr lange von Thunderbird direkt unterstützt. Ein automatisches Update von Version 68 auf Version 78 wird derzeit noch nicht angeboten. Das Update muss direkt von der Thunderbird Seite heruntergeladen werden.

Nach dem Update öffnet sich direkt ein Tab, mit dem sich eine automatische Migration von Enigmail zu Thunderbird durchführen lässt, sofern das Add-On installiert ist.

Thunderbird OpenPGP Enigmail Migration Wizzard

Alternativ lässt sich das Add-On auch eigenständig entfernen und die OpenPGP Konfiguration kann in den “Account Settings” unter “End-To-End Encryption” durchgeführt werden.

Thunderbird OpenPGP Settings End-To-End Encryption

Hierbei müssen nur der private und der öffentliche Schlüssel der eigenen Identität hinzugefügt werden. Dabei wird die Passphrase des privaten Schlüssels abgefragt. Ebenfalls lässt sich noch festlegen, ob Mails standardmäßig verschlüsselt werden sollen und der öffentliche Schlüssel immer als Anhang versendet wird.

Wird der Schlüssel immer mitgeschickt, können Empfänger direkt sehen, dass auch verschlüsselte Mails empfangen werden können. Wenn diese Option nicht gesetzt wird, eine Email jedoch verschlüsselt abgeschickt wird, ist der öffentliche Schlüssel trotzdem immer als Anhang mit dabei.

Über den “OpenPGP Key Manager” können zusätzlich zu den eigenen Schlüsseln, öffentliche Schlüssel importiert werden, die zwingend erforderlich sind, um dem gewünschten Empfänger überhaupt eine verschlüsselte Email zu schicken.

Beim Verfassen einer neuen Nachricht, kann direkt über den Menüpunkt “Security” ausgewählt werden, ob die Nachricht verschlüsselt und/oder signiert werden soll.

Ich habe das Update heute bei mir eingespielt. Die Einrichtung war sehr einfach und schnell erledigt. Bei den ersten Tests ist mir allerdings aufgefallen, dass die Integration vielleicht noch nicht ganz ausgereift ist. So war bei mir unter macOS teilweise der Menüpunkt “End-To-End Encryption” in den Einstellungen nicht mehr vorhanden. Erst nach einem Neustart von Thunderbird tauchte der Menüpunkt wieder auf. Wer viel verschlüsselte Emails verschickt und empfängt, sollte vielleicht noch auf das ein oder andere Update mit der Umstellung warten.

Ähnliche Beiträge: